Kriminalfall Lieselotte Lauer: Führt ein Archäologiehund die Ermittler zur Vermissten?

Am 01. Juli 1992 verschwindet die damals 30-jährige Lieselotte Lauer aus Gunzenhausen spurlos. Die Polizei geht von einem Gewaltverbrechen aus, bis heute ist der Fall nicht geklärt. Jetzt aber kommt Bewegung in den Fall. Denn: Der sogenannte Cold Case wird vergangenen Mittwoch in der Fernsehsendung “Aktenzeichen XY” neu aufgerollt. Mehr als 40 neue Hinweise gehen danach bei der Polizei ein. Die Beamten versuchen ihr Glück aber auch auf einem anderen Weg. Und zwar mit einem Archäologie-Hund.