Kunstwettbewerb: Das Jahr 2020 aus Kinderaugen betrachtet

Experten stellen mehr und mehr fest, dass die Coronakrise eine seelische Belastung für Kinder und Jugendliche darstellt. Die Kassenärztliche Bundesvereinigung warnt vor den Folgen des Lockdowns. Quer durch alle Schichten hätten die Belastungen und Erkrankungen zugenommen.  Als Beispiele nannte sie Depression, Essstörungen, Gewichtszunahme oder ein krankhaftes Medienverhalten. Eine Künstlerin aus Fürth will dem entgegenwirken. Sie hat einen Kunstwettbewerb ins Leben gerufen mit einem ganz bestimmten Ziel. Kindern und Jugendlichen mit analogen Medien zu helfen. 

Weitere Informationen zu dem Projekt finden Sie HIER.