Kurzpass: Kleeblatt kämpft sich zurück und die Spiel-freie Woche beim Club ist vorbei

„Erik will leben!“ Unter diesem Motto wurden für das Auswärtsspiel des 1. FCN gegen Erzgebirge Aue virtuelle Eintrittskarten verkauft – und zwar über 7.000 Stück. Auch der imaginäre Gästeblock wurde richtig voll – die Club-Fans sicherten sich über 1.300 Ticktes. Mit dem Erlös wird die Familie des kleinen Erik unterstützt. Der 3-Jährige ist an Leukämie erkrankt. Eine Aktion, die ans Herz geht! Und bei den Fürthern? Ja da ging’s eher an die Nerven…