Leichenfund in Nürnberger Messiwohnung

Am Dienstagabend haben Rettungskräfte die Leiche eines 53-Jährigen aus einer Nürnberger Wohnung geborgen. Die Helfer mussten sich über einen Kran Zugang verschaffen, da der Eingangsbereich der Messiwohnung mit Unmengen von Müll zugestellt war. Wie der Mann ums Leben gekommen war, ist bis jetzt unklar. Hinweise auf ein Fremdverschulden gebe es allerdings nicht. Der Geruch von kaltem Rauch lässt vermuten, dass ein kleines Feuer ausgebrochen sein muss, was jedoch von selbst wieder erloschen sei. Im Vorfeld hatte sich eine Bekannte des Verstorbenen Sorgen gemacht und daraufhin die Polizei verständigt.