Lieferengpässe sorgen für Sorgenfalten im Einzelhandel: Ist das Weihnachtsgeschäft wirklich in Gefahr?

Grundnahrungsmittel, Benzin, Elektronik, Spielzeug – blickt man gerade nach England, suchen verzweifelte Menschen in leeren Regalen nach solch alltäglichen Waren. Vergeblich. Der Grund: Keine Lastwagenfahrer und zum Teil dramatische Lieferengpässe. Probleme, die auch uns in der Region drohen könnten. Manch ein Experte warnt, das Weihnachtsgeschäft sei in Gefahr. Der ein oder andere Einzelhändler blickt der umsatzstarken Saison mit Sorgen entgegen. Der Blick in die Region aber zeigt: Bislang alles halb so wild – auch bei Klaus Müller aus.