Litfaßsäulentoilette in Nürnberg sorgt für Ärger

Die Litfaßsäulentoilette in Nürnberg sorgt für Ärger. Laut Betreiber, der Stadtreklame Nürnberg, sei das Problem vor allem das Umgehen der Nutzungebühr von 50 Cent. Oft werde die Tür gleich für den nächsten Benutzer offen gehalten. Dies führe zu einem Computerfehler und die Toilette werde als defekt ausgewiesen. Eigentlich soll nach jeder Benutzung zunächst die Türe geschlossen und die Toilette gereinigt werden. Erst mit der Bezahlung öffnet sich die Türe dann wieder.