Mann ersticht Nebenbuhler – Geständnis zu Prozessbeginn

Am 9. Januar dieses Jahres geschieht in der Breitscheidstraße in der Nürnberger Südstadt eine Tragödie. Ein 27-Jähriger stirbt – auf offener Straße mit 44 Messerstichen getötet. Seit heute muss sich der Täter vor dem Landgericht Nürnberg-Fürth verantworten. Gleich zu Beginn der Verhandlung lässt der 37-Jährige von seinem Anwalt verlesen: Er gesteht, zugestochen zu haben. Allerdings bestreitet er den Vorwurf des Totschlags.