Markus Feulner zum bevorstehenden Heimspiel

Kaum ist der erste Spieltag in der Bundesliga vorbei, ist die halbe Mannschaft des Club schon wieder weg. Stark, Nilsson, Pogatetz, Kiyotake, um nur einige zu nennen. Sie sind mit den Nationalmannschaften bei Testspielen. Deshalb auch heute nur Training mit abgespecktem Kader. Flanken, Torschuss und Schnelligkeit standen auf dem Programm. Eine gute Gelegenheit für Spieler aus der 2. Reihe sich aufzudrängen. Morgen kommen die meisten der abgestellten Spieler nach Nürnberg zurück. Dann liegt der Fokus auf dem Spiel gegen Aufsteiger und Tabellenführer Hertha BSC Berlin. Anstoß 15.30 Uhr am Sonntag. Und der FCN will die Punkte im ersten Heimspiel der Saison unbedingt in Nürnberg behalten. Die Hertha im Moment aber ein gefährlicher Gegner.