Massive Baumschäden im Nürnberger Reichswald

Der Nürnberger Reichswald ist bedroht. Der Klimawandel zeigt seine Auswirkungen jetzt auch ganz deutlich in Franken. Die Hitzesommer der Jahre 2015 und 2018 sind laut dem Bund Naturschutz Ursache für die Schäden im Forst. Vor allem die Kiefern, die rund 62 Prozent des Reichswaldes ausmachen, sind betroffen. Sie sind eigentlich an ein kühleres Klima angepasst. Die Hitze und Trockenheit setzen den Kiefern also massiv zu. Anzeichen dafür, dass sie sterben werden, sind die immer häufiger zu sehenden roten Baumkronen. Jetzt hilft laut Bund Naturschutz nur noch eines – die Klimapolitik muss sich drastisch ändern.