Mehr Hygiene statt schmutziges Bargeld: Bezahlautomaten in Nürnberger Metzgerei

Erst das Kleingeld und Scheine anfassen, dann das Schnitzel oder die Salami aus der Wursttheke – die Vorstellung: aus Kundensicht wenig appetitlich. In Metzgereien und anderen Geschäften mit frischen Lebensmitteln müssen deshalb viele Hygienevorschriften eingehalten werden. Die Folge: zig-maliges Hände waschen, unzählige Plastik-Handschuhe. Für die Verkäufer bedeutet das viel Aufwand. Einige Läden gehen deshalb jetzt einen moderneren Weg, so auch eine Metzgerei in Nürnberg-Katzwang.