Mehr Sicherheit in U-Bahnen

183.000.000 Menschen nutzen die öffentlichen Verkehrsmittel im Raum Erlangen, Fürth und Nürnberg. Für viele ist die Sicherheit besonders in U-Bahnen ein großes Thema. Erst kürzlich wurde ein 26-Jähriger vor dem Fürther Hauptbahnhof zusammengeschlagen, weil er versucht hatte, drei Mädchen zu helfen, die von einer Gruppe Jugendlicher belästigt worden sind. Laut Polizei Mittelfranken kam es im Jahr 2012 zu 2.793 Straftaten nach dem Strafgesetzbuch an U-Bahnhöfen im Verkehrsgebiet der VAG. Das seien laut Polizei verhältnismäßig geringe Zahlen. Doch der Fall wie bei dem 26-jährigen Mann sollte sich dennoch nicht wiederholen. Um die Sicherheit der Fahrgäste zu gewährleisten, wurden deshalb jetzt eine Vielzahl von Maßnahmen getroffen.

 

Zu diesem Thema wird Innenminister Joachim Herrmann heute bei uns im Studio sprechen.

Sendezeit: 18 Uhr bis 18:30 Uhr in „Guten Abend Franken“ auf Franken Fernsehen, anschließend stündliche Wiederholung bis einschließlich 23 Uhr.