Mehrere Verletzte nach Karambolage auf A6

Starkregen sorgte gestern Abend für einen schweren Verkehrsunfall auf der A6 zwischen Alfeld und Altdorf: Nach ersten Erkenntnissen stieg ein 19-jähriger Quad-Fahrer auf dem Standstreifen in ein Auto um. Fünf nachfolgende Wagen stießen dann aus noch ungeklärter Ursache mit dem Auto auf dem Standstreifen zusammen. Dabei wurden die beiden Insassen und eine andere Person schwer verletzt, drei weitere Beteiligte erlitten leichte Verletzungen. Die Autobahn musste in Fahrtrichtung Nürnberg für einige Stunden gesperrt werden.