Mein Name ist Hase: Ausstellung zu Redewendungen in Nürnberg

Haben Sie sich schon einmal Gedanken darüber gemacht, warum wir zum Beispiel sagen, dass etwas 08/15 ist? Ja, genau das ist das Problem mit unserer Sprache. Täglich verwenden wir sie; wirklich hinterfragt wird aber oft nicht. 08/15 zum Beispiel ist ein Überbleibsel aus dem 1. Weltkrieg. Da gab es ein Gewehr, das genauso hieß. Bald ausgemustert wegen besserer Alternativen, entstand dann die Redewendung „Das ist 08/15, also eben nichts Besonderes.“ Und wenn Sie jetzt – Achtung Redewendung – Blut geleckt haben und Ihren Wissenshorizont ausbauen wollen – kein Problem. Im Nürnberger Museum für Kommunikation gibt es eine Sonderausstellungen zu Ehren unserer Redewendungen. Und die Infos, die wir da bekommen, haben wir anscheinend auch dringend nötig.