Messerstecher vor Gericht

Drei Jugendliche auf dem Heimweg von einer Party. Sie sind stark betrunken. An der U-Bahn treffen sie auf eine andere Gruppe Jugendlicher.  Wegen einer Belanglosigkeit kommt es zum Streit. Fäuste fliegen. Plötzlich zückt einer ein Messer – sticht auf der anderen ein. Was klingt wie der Fall aus einem TV-Krimi, ist so wirklich in Fürth passiert – im Februar dieses Jahres. Die drei Täter stehen seit heute vor dem Oberlandesgericht – unser Kollege Adrian Roser war beim ersten Prozesstag dabei.