Mietkosten in Nürnberg seit 2014 um 6,6 Prozent gestiegen

Wohnen in Nürnberg wird immer teurer. Die Mietkosten sind im Durchschnitt seit 2014 um 6,6 Prozent gestiegen. Das ist das Ergebnis des aktuellen Mietenspiegels. Daraus geht auch hervor, dass die Preise für neu gebaute Wohnungen mit 9 Prozent am stärksten gestiegen sind. Der Durchschnittspreis bei Neuvermietungen liegt bei 7,30 Euro pro Quadratmeter, vor zwei Jahren betrug er noch 6,70 Euro. Die Stadt hofft, dass der Anstieg künftig moderater ausfällt. So solle auch durch das „Handlungsprogramm Wohnen  2025“ mehr geförderter Wohnraum entstehen.