Mikrodampfturbine: Ein Projekt der TH Nürnberg wird in Betrieb genommen

Mit dem Trend immer umweltfreundlicher zu werden, gehen immer mehr Kraftwerke vom Netz. Jedoch schwankt das Angebot von regenerativen Energien wie Sonne und Wind. Eine Möglichkeit, dauerhafte Stromversorgung zu sichern, sind dezentrale Blockheizkraftwerke. Wasserdampf wird hier über eine Turbine geleitet und erzeugt so Strom. Die dabei entstehende Wärme kann bisher nicht vollständig genutzt werden. Ein Projektteam der Technischen Hochschule Nürnberg hat sich dem angenommen.