Mit einer Sehbehinderung den Alltag meistern: Jessica und ihr Assistenzhund Max

Hören, riechen, sehen, tasten, schmecken. Alles Dinge, die wir jeden Tag wie selbstverständlich tun und die wir brauchen, um uns im Alltag zurecht zu finden. Auf Augen, Nase oder Ohren verzichten – unvorstellbar. Wie es sich anfühlt wenn ein Sinnesorgan versagt, weiß Jessica Eichhorn aus Altdorf bei Nürnberg nur zu gut. Sie ist seit ihrer Kindheit sehbehindert, nimmt ihre Umgebung nur noch schemenhaft wahr. Aufgeben kommt für Jessica aber nicht in Frage – im Gegenteil: Ein ganz besonderer Freund hilft ihr dabei, ihr Leben zu meistern.