Mit Laser und Radar gegen Verkehrssünder

Die Nürnberger Verkehrspolizei hat am Wochenende wieder Raser ins Visier genommen. Bei Geschwindigkeitskontrollen erfassten die Beamten insgesamt rund 17.000 Fahrzeuge und erwischten dabei 256 Fahrer, die zu schnell unterwegs waren. 36 von Ihnen müssen zusätzlich zum Bußgeld auch mit Punkten im Flensburger Verkehrszentralregister rechnen, sechs Fahrer erwartet ein Fahrverbot. Trauriger Spitzenreiter war ein Fahrer in der Nopitschstraße, der bei erlaubten 50 mit 109 Stundenkilometern gemessen wurde.