Mittelfränkischer Ausbildungsmarkt verzeichnet leichtes Plus

Gute Nachrichten vom mittelfränkischen Ausbildungsmarkt: Die Industrie- und Handelskammer Nürnberg kann ein Plus bei den abgeschlossenen Lehrverträgen vermelden. Über 7.200 Azubis starten am Donnerstag ins Berufsleben, das sind 2,4 Prozent mehr als noch im Vorjahr. Zwar bleiben auch in der Region gut 1.000 IHK-Lehrstellen unbesetzt, entgegen dem bundesweiten Trend verschlechtert sich diese Zahl in Mittelfranken aber nicht. Offenbar haben viele Jugendliche erkannt, dass nicht nur ein Studium gute Karrierechancen bietet, so die IHK.