Mittelfranken verzeichnet weniger Corona Neuinfektionen

Die Stadt Nürnberg hatte in der letzten Woche nur 10 Corona-Neuinfektionen pro 100 000 Einwohner. Damit ist die Noris weit von der vereinbarten Infektions-Obergrenze entfernt, die bei 50 neuen Fällen liegt. Wird diese Grenze überschritten, so sollen in der jeweiligen Region die gelockerten Ausgangsbeschränkungen wieder verschärft werden. Noch besser als in Nürnberg sieht es bei den nächstgrößeren Städten in Mittelfranken aus. Sowohl Fürth als auch Erlangen, Ansbach und Schwabach haben jeweils weniger Neuinfektionen in den letzten 7 Tagen vorzuweisen, als Nürnberg.