N-Ergie Publikumspreis für „Grenzen der Freiheit“

Die N-Ergie hat im Rahmen des Blaue-Nacht-Kunstwettbewerbs den Publikumspreis verliehen! Die mit 5.000 Euro dotierte Auszeichnung geht an das Projekt „Grenzen der Freiheit“. Eine Installation aus 150 Absperrschranken und 300 Warnleuchten im Innenhof des Alten Rathauses. Die stammt von einem Künstler aus Taiwan, der zur Zeit sein Studium in Nürnberg absolviert. Insgesamt 12 Projekte waren um den Preis im Rennen, mit 17 Prozent der Stimmen konnte sich der Taiwanese Ying-Cheng Huan durchsetzen.