Nach Beschluss des Stadtrates: Gunzenhausen organisiert den ÖPNV zukünftig selbst

Die Stadt Gunzenhausen will den öffentlichen Personennahverkehr in Zukunft mit Hilfe einer eigenen Verkehrsgesellschaft selbst organisieren. Das hat der Stadtrat beschlossen. Ziel ist es, den ÖPNV für die Bürger nachhaltiger und auch attraktiver zu gestalten. Beispielsweise plant die Stadt ein Mobilitätszentrum im Bahnhofsgebäude. Denkbar wäre es, dort ein Fahrradparkhaus oder Carsharing-Dienste unterzubringen. Die Mittel für die Umstellung sollen von der mittelfränkischen Regierung kommen.  Noch steckt das Projekt in den Kinderschuhen. Ein Ausstieg aus dem VGN-Bund sei laut Stadt aber auf jeden Fall nicht geplant.