Nach dem Erdrutsch auf Burg Veldenstein: Die ersten Anwohner kehren zurück

Der Schock saß tief als Peter Hoffmann mitten in der Nacht aus dem Schlaf gerissen wurde. Es war Ende Mai, als sich riesige Felsbrocken und Teile der Burgmauer von der Burg Veldenstein  lösten und direkt vor seiner Haustüre einschlugen. Einen Monat lang mussten die Häuser aus Sicherheitsgründen geräumt bleiben – solange musste Hoffmann mit seiner Familie bei Verwandten unterkommen. Erst vor zwei Wochen durfte er sein Haus wieder betreten.