Nach Diebstählen und Vandalismus: Stadtrat beschließt neues Sicherheitskonzept an Nürnberger Schulen

Rund 180 000 Euro musste die Stadt Nürnberg im vergangenen Jahr ausgeben wegen Vandalismus an Schulen. Immer wieder war es zu Einbrüchen gekommen. Jetzt reagiert die Noris. Der Stadtrat hat entschieden. In diesen Sommerferien werden die Schulen von einem Nürnberger Sicherheitsunternehmen bewacht. Die Kosten für diese Maßnahme belaufen sich auf rund 45 000 Euro. Eine dauerhafte Lösung soll das aber nicht sein. Langfristig will die Stadt auf die Einführung von Alarmanlagen setzten. An drei Nürnberger Schulen werden jetzt verschiedene Anlagen getestet. In einem Jahr soll dann entschieden werden, wie die Schulen flächendeckend ausgerüstet werden.