Nach Kofferbrand in Zirndorf: Polizei sucht weiter nach Besitzern

Noch immer fehlt von den Besitzern des Koffers, der Ende Juli in der Nähe einer Flüchtlingsunterkunft in Zirndorf gebrannt hatte, jede Spur. Die Frau und der Mann aus Rumänien hatten vor dem Vorfall in der Aufnahmestelle um Asyl gebeten. Weil sie aber aus einem EU-Land stammen, wurden sie abgewiesen. Kurz danach kam es zu dem Feuer, weil eine Spraydose in dem Koffer der beiden explodierte. Um den Hergang genau zu rekonstruieren, muss das Paar befragt werden. Deshalb versucht die Polizei, die beiden zu finden. Es liegt aber kein Haftbefehl gegen sie vor.