Nach tragischem LKW-Unfall in Fürth: Fahrer jetzt in Untersuchungshaft

Zwei Tage nach dem verheerenden LKW-Unfall in Fürth sucht die Polizei immer noch nach der Ursache. Der Lastwagenfahrer sitzt währenddessen in Untersuchungshaft. Ihm werden fahrlässige Gefährdung des Straßenverkehrs, Körperverletzung und Brandstiftung vorgeworfen. Außerdem wird er wegen Unfallflucht angeklagt. Die Polizei konnte den hochalkoholisierten 50-Jährigen nach der Irrfahrt festnehmen, bei der er 34 Fahrzeuge und mehrere Gebäude beschädigt und zwei Menschen verletzt haben soll. Jetzt hat der Mann sich erstmals geäußert.

Die Anwohner haben mit den Folgen des Unfalls noch lange zu kämpfen. Um diese zu unterstützen, hat die Stadt Fürth ein Spendenkonto eingerichtet.

Wer helfen möchte, kann dies unter folgender Kontonummer tun:

Stadt Fürth

IBAN: DE93 7625 0000 0000 000018

Betreff: VW50.2000.0000 „Spenden Unfall Hardstraße“.