Nach zwei Pleiten in Folge will die SpVgg wieder gewinnen

Nicht nur der 1. FC Nürnberg will zurück in die Erfolgsspur auch die SpVgg Greuther Fürth will nach zuletzt zwei Niederlagen wieder einen Sieg feiern. Zu Gast in der Kleeblattstadt ist morgen der FC Ingolstadt zum bayerischen Derby. Nicht mit dabei ist Stephan Fürstner. Nach seinem Platzverweis gegen St. Pauli muss der Mittelfeldspieler zwei Spiele zuschauen. Die Vorzeichen stehen gut für die SpVgg: Das Kleeblatt ist aktuell Dritter – die Oberbayern stecken am Tabellenende fest.