Nachhaltigkeit von Arzneien: Neues Verfahren an der FAU

630 Kilogramm Abfall pro Jahr – pro Kopf. So viel wirft jeder von uns durchschnittlich in den Hausmüll. Dahinter stecken Rohstoffe und CO2 die unnötig verbraucht wurden. Durch Recycling soll die Bilanz etwas verbessert werden. Die Friedrich-Alexander-Universität arbeitet jetzt daran abgelaufene Medikamente wiederzuverwerten, denn auch in denen Stecken teure und seltene Stoffe.