Nachträgliche Weihnachtsgeschenke: DATEV spendet 135 000 Euro an soziale Projekte

Rund 20 soziale Projekte deutschlandweit dürfen sich über ein nachträgliches Weihnachtsgeschenk freuen: Der Nürnberger IT-Dienstleister DATEV spendet 135.000 Euro. Auch in der Region profitieren soziale Einrichtungen und Projekte. Unter anderem die Elterninitiative krebskranker Kinder e.V in Nürnberg. Ihr kommen rund 13.000 euro zu Gute. Sie werden für den Aufbau eines WLANs für die Krebsstation der Cnopf’schen Kinderklinik benötigt. Die DATEV verzichtet seit 25 Jahren auf die Weihnachtsgeschenke für Kunden, um das Geld in gemeinnützige Projekte fließen zu lassen.