Nächtliches Alkoholverbot am Hauptbahnhof zeigt Wirkung

Seit einem Jahr gilt zwischen 22 Uhr abends und 6 Uhr morgens ein Alkoholverbot am Nürnberger Hauptbahnhof. Die Bilanz: Das Verbot und die ständige Präsenz von Beamten zeigen erste Wirkung. Die Kriminalität habe sich um etwa 10 Prozent reduziert – so die Polizei. Allerdings habe sich eine leichte zeitliche Verschiebung ergeben. Da die Gesetzeslage aktuell nur ein zeitweises Alkoholverbot zulässt, wird jetzt oft schon morgens und am Mittag getrunken. Sobald der Gesetzgeber es ermöglicht, will die Stadt das Verbot deshalb ausweiten.