Naiver Löschversuch verursacht Brand in Eckersmühlen

Beim Brand eines Wohnhauses in Eckersmühlen bei Roth sind drei Menschen leicht verletzt worden, es entstand hoher Sachschaden. Dabei hätte es nicht so schlimm kommen müssen, nur durch einen mißglückten Löschversuch konnte sich das Feuer derart ausbreiten. Alle Aussagen deuten bisher darauf hin, dass ein Kochtopf mit Öl auf dem Herd in der Küche im Erdgeschoss Feuer gefangen hatte. Offensichtlich versuchten die Bewohner des Hauses dann, den Brand mit Wasser zu löschen, entfachten dadurch aber ein viel massiveres Feuer, einen Fettbrand. Die Flammen breiteten sich dabei schlagartig aus und setzten das Erdgeschoss des Hauses in Brand. Insgesamt 60 Feuerwehrleute aus Roth und Eckersmühlen konnten ein Übergreifen des Feuers auf den ersten Stock verhindern und den Brand unter Kontrolle bringen. Die Ermittlungen zur Brandursache dauern noch an.