Neonazis marschieren gegen Rechts

Mit der Aktion „Rechts gegen Rechts“ wehrten sich die Bürger aus Wunsiedel in Oberfranken auf eine humorvolle Art gegen Rechtsradikale. Sie machten die rund 250 Neonazis kurzer Hand zu Teilnehmern eines unfreiwilligen Spendenlaufs. Für jeden Meter den ein Neonazi zurücklegte, gingen zehn Euro an das Programm Exit-Deutschland, das Rechtsextremisten hilft mit der Szene zu brechen. Insgesamt kamen dafür 10.000 Euro zusammen.