Neue Ausstellung im Fembo-Haus: „Kerzenlicht im Trümmerhaufen“

Kerzenlicht im Trümmerhaufen. Das ist der Titel der Fotoausstellung, die derzeit im Fembo-Haus in Nürnberg zu sehen ist. Bis zum 6. Januar zeigt das Stadtmuseum zusammen mit dem Förderverein Nürnberger Felsengänge e.V. Bilder des ersten Christkindlesmarkts nach dem zweiten Weltkrieg. Vor 70 Jahren eröffnete der Weihnachtsmarkt im zerstörten Nürnberg umgeben von Ruinen wieder. Begleitend zur Ausstellung finden auch Führungen durch das ehemalige Bunkerhotel statt. Von 1948 bis 1951 beherbergte es unter dem Obstmarkt seine Gäste.