Neue Tafelausgabestelle in der Nordstadt

Lange Zeit war die Zukunft der Tafel in Nürnberg ungewiss. Gescheiterte Vorstandswahlen und Überlastungen bei den Freiwilligen sorgten für Probleme. 150 Helfer bei 6000 Bedürftigen – Das konnte nicht gut gehen. Im Juli letzten Jahres übernahm dann das Rote Kreuz die Trägerschaft. Die Schließung von Ausgabestellen im Herbst konnte dennoch nicht verhindert werden. Bundesweit ein einzigartiger Fall. Doch Hoffnung keimt auf. Jetzt wurde eine neue Ausgabestelle eröffnet.