Neuer Anlauf der Steiner Initiative „Pro Wiesengrund“

Zum zweiten Mal nimmt die Steiner Bürgerinitiative „Pro Wiesengrund“ Anlauf bei ihrem Protest gegen das kommunale Naturprojekt „Keimzelle“. Dabei plant die Stadt an der Deutenbacher Straße eine Anlage mit Wegen, Obstbäumen und einem Weinberg anzulegen. Die Bürgerinitiative will das Areal aber auch als stadtnahen Rückzugsraum für Wildtiere sichern. Deshalb sollen auf dem Gelände keine Wege oder ein Weinberg entstehen. Insgesamt 2185 Unterschriften wurden daraufhin bei Bürgermeister Krömer eingereicht. Der Stadtrat wird sich mit der Angelegenheit auseinandersetzen. Innerhalb eines Monats wird die Stadt ihre Entscheidung mitteilen.