Neuer Forstwirtschaftsplan für Stiftungswald bei Heilig-Geist-Spital vorgestellt

Der Klimawandel und seine Folgen ist längst auch hier bei uns in der Region angekommen und spürbar. Betroffen sind vor allem die Natur und unsere Wälder. Auch im Stiftungswald der Heilig-Geist-Spital-Stiftung sind die Veränderungen spürbar. Konrad Groß – ein Nürnberger Bürger – hat bereits bei der Gründung 1993 ein Waldstück bei Simonshofen mit in die Stiftungssatzung eingebracht. Im Laufe der Jahrhunderte wurde immer mehr dazu gekauft, sodass es nun ca. 500 Hektar Waldfläche sind. Jetzt wurde dafür ein neuer Forstwirtschaftsplan vorgestellt. Eine Pflicht für alle Forstflächen, die größer, als fünf Hektar sind.