Neuer Wohnraum für Nürnberg auf dem ehemaligen Coca-Cola gelände

In Nürnberg sollen in den kommenden Jahren 1600 neue Wohnungen gebaut werden. Das hat der Stadplanungsausschuss jetzt abgesegnet. Ein großer Bestandteil des Projekts ist unter anderem das ehemalige Coca-Cola Gelände an der Ostendstraße in Mögeldorf. Es soll nach Jahren der Zwischennutzung zum Wohngebiet umgestaltet werden. Als Markenzeichen dafür soll ein 18-stöckiges, gut 50 Meter hohes Haus mit 350 Wohneinheiten entstehen. Zur Erschließung des Gebiets wird jetzt ein entsprechender Bebauungsplan aufgestellt. Gebaut wird auch in zahlreichen weiteren Gebieten der Stadt: Zum Beispiel an der Regensburger Straße. Dort sollen 450 Wohneinheiten entstehen.