Neues Jahr, altes Problem: Die Gänse am Wöhrder See

Sieben Wildgänse wurden im vergangenen Jahr am Wöhrder See durch einen Jäger abgeschossen um den Rest zu verjagen. Der Grund: Die vielen Vögel wurden zu einer regelrechten Plage. Dass aber nicht alle Tiere waidgerecht erlegt wurden führte zu einem regelrechten Shitstorm im Netz. Besonders das Schicksal einer Gans, die angeschossen qualvoll sterben musste, sorgte für jede Menge Aufsehen. Ein Jahr später ist die Gänsepopulation am See nicht zurückgegangen. Diesmal ist die Stadt aber vorbereitet.