Neuinszenierung am Fürther Stadttheater: Ein Blick von der Brücke

Marco und Rodolpho kommen ohne Papiere illegal in ein neues Land. Eine Geschichte die aktueller nicht sein könnte. Eine Geschichte, die dann aber noch mit zahlreichen Stolpersteinen versehen ist. Denn dem Glück in der neuen Heimat steht vor allem Einer im Weg: Eddie Carbone. Gemeinsam mit seiner Familie bietet er den Beiden Unterschlupf und hat schnell genug von den Neuankömmlingen. Und das aus höchst prekären Gründen. Diesen kann der Zuschauer jetzt im Fürther Stadttheater auf den Grund gehen; bei der Neuinszenierung „Ein Blick von der Brücke“. Tickets für die Vorstellungen sind noch erhältlich.