Neujahrsempfang: Jung sieht Fürth auf der Überholspur

Ein gelungenes Jubiläumsjahr in einer Stadt, die sozial, politisch und wirtschaftlich richtig gut dasteht. Das sind für Fürths Oberbürgermeister Thomas Jung die wichtigsten Fakten beim Blick auf 2018. Der Neujahrsempfang in der Fürther Stadthalle bietet auch Gelegenheit, nach Vorne zu blicken. Es gelte nach wie vor,“Fürth ins rechte Licht zu rücken“, also die Wahrnehmung der Stadt und ihr Image weiter zu verbessern. Außerdem könne die Stadt nicht weiter so wachsen wie bisher, denn langsam gebe nicht mehr genug Raum. Gebiete nahe Flüssen oder Wäldern oder im Knoblauchsland müssten weiter tabu bleiben.