Nicht nur Corona macht den Kindern zu schaffen: Prof. Dr. Wölfle im Talk über das RS-Virus

Am höchsten ist die Inzidenz bei Kindern zwischen 6 und 11 Jahren. In dieser Altersgruppe lag sie am Montag bei 415 – so das LGL Doch Corona ist nicht das einzige Virus, dass den Kleinsten aktuell zusetzt. Zeitgleich ist auch das RS-Virus auf dem Vormarsch! Was es mit diesem Virus auf sich hat und ob die Infektionswelle uns schon erreicht hat, wir haben in der Kinder- und Jugendklinik Erlangen nachgefragt.