Nicht zu verwechseln mit Corona-Virus: Grippewelle in der Noris

Mehr als 70 Fälle in drei Tagen – die Grippewelle hat Nürnberg erreicht. Das Gesundheitsamt geht sogar von noch deutlich mehr Fällen aus, die aber nicht alle gemeldet werden. Bislang gab es keine schweren oder Todesfälle. Aufgrund ähnlicher Symptome haben viele Grippe-Patienten Angst, sich mit dem Corona-Virus angesteckt zu haben. Diese Sorge ist aber unbegründet, außer der Betroffene war in Wuhan und Umgebung oder hatte Kontakt zu einem bestätigten Corona-Patienten. Allgemein gilt: es empfiehlt sich, regelmäßig die Hände zu waschen, sich nicht ins Gesicht zu fassen und Abstand zu halten.