Notbetreuung in den Kitas: Erzieher am Limit

Alle Eltern, die ihre Kinder während des Lockdowns zuhause betreuen, bekommen die Kita-Gebühren von Januar und Februar zurückerstattet, das hat Ministerpräsident Markus Söder gestern verkündet. 70 Prozent der Kosten übernimmt der Freistaat, den Rest zahlt die jeweilige Kommune. Viele Eltern bringen ihre Kinder aber in die Notbetreuung. Im Vergleich zum ersten Lockdown im Frühjahr wird das Angebot jetzt viel mehr in Anspruch genommen, vor allem weil es aktuell weniger Hürden gibtDas führt dazu, dass oft mehr als die Hälfte der Kinder in die Einrichtungen gebracht werden – so auch ins Haus für Kinder nach Nürnberg.