Nürnberg plädiert für Tempo Zone 30 in der Fürther Straße

Am Montagmorgen wurde erneut ein vierjähriges Kind auf der Fürther Straße angefahren. Eine 26-jährige Autofahrerin konnte nicht mehr rechtzeitig bremsen. Das Mädchen wurde mit leichten Verletzungen ins Krankenhaus gebracht. Die Schuldursache ist noch unklar, da es unterschiedliche Aussagen über das Lichtsignal gibt. Die Stadt Nürnberg plädiert erneut für eine Tempo 30 Zone. Die Verhängung des Tempolimits ist aber nicht möglich, da dies eine Hauptstraße ist. Deshalb will die Stadt an das Bundesverkehrsministerium in Berlin schreiben.