Nürnberg: Zu viele Radler ohne Licht unterwegs

Zu viele Radler sind ohne Licht unterwegs. Das geht aus einer Studie des Allgemeinen Deutschen Fahrrad Clubs ADFC hervor. Demnach tritt jeder vierte Radfahrer in Nürnberg ohne ausrreichende Beleuchtung in die Pedale – Jeder sechste sogar komplett ohne. Bei Dämmerung oder Dunkelheit ist das sowohl gefährlich als auch verboten. Zur eigenen Sicherheit appelliert der ADFC an die Radler,  nur mit ausreichender Beleuchtung zu fahren. Seit 2014 sind Batterie- und Akkuleuchten offiziell zugelassen.  Verstöße gegen die Beleuchtungspflicht ahndet die Polizei zudem mit 20 Euro.