Nürnberger Bratwurst bald aus Kentucky?

Die Nürnberger Bratwurst ist in Gefahr! Schuld daran, ist das geplante Freihandelsabkommen zwischen der EU und den USA. Seit eineinhalb Jahren wird bereits verhandelt. Aktuell über eine Lockerung des Schutzes regionaler Lebensmittel. Für fränkische Firmen würde das heißen, dass sie ihre Produkte nicht mehr namentlich als lokale Spezialität schützen können. So wäre es möglich, dass zum Beispiel die Nürnberger Bratwürste in Kentucky hergestellt werden. Der Bauernverband hingegen vermutet die Debatte als Ablenkungsversuch von anderen Themen und kämpft weiter für die Erhaltung des Produktionsstandards und.