Nürnberger geht bei Oscarverleihung leer aus

Der gebürtige Nürnberger Tobias Rosen ging bei der gestrigen Oscarverleihung leer aus. Rosen, der in Oberasbach zur Schule ging, schickte in Los Angeles seinen Kurzfilm „Watu Wote – All of us“ ins Rennen. Der von Rosen produzierte und äußerst politische Film beruht auf wahren Begebenheiten. Er handelt von christlich-muslimischen Begegnungen in einem Reisebus in Nordafrika. Auch ohne Oscar-Gewinn zeigte sich Rosen glücklich über die neugewonnenen Kontakte und Möglichkeiten durch die Nominierung.