Nürnberger Kläranlage will Klärschlamm recyclen

Klärschlamm soll sinnvoll genutzt werden. Weil die weltweiten Phosphorvorkommen begrenzt sind und der Abbau ökologisch bedenklich, soll der Mineralstoff nun aus Klärschlamm gewonnen werden. Phosphor wird unter anderem als Düngemittel auf Äckern verwendet. 7,7 Millionen Euro kostet das Forschungsprojekt in der Nürnberger Kläranlage. Die notwendige Infrastruktur wird momentan installiert. Bislang wurde der Klärschlamm getrocknet und verbrannt.