Nürnberger Menschenrechtspreis für Militärfotograf „Caesar“

Der 12. Internationale Menschenrechtspreis – er wurde am Wochenende in Nürnberg an eine Art Phantom verliehen. Weder der wahre Name des Preisträgers, noch sein Aussehen sind bekannt. Unter dem Decknamen „Caesar“ hat der Militärfotograf erschreckende Beweise geschaffen. Er fotografierte Verstorbene im Gefängnis des syrischen Regimes und brachte die grausamen Aufnahmen an die Öffentlichkeit.