Nürnberger Trempelmarkt bleibt in der Kaiserstraße

Auch wenn es so manchem Händler in der Nürnberger Kaiserstraße nicht passt, der Trempelmarkt bleibt. 18 Edelfirmen hatten in einem Brief an den Oberbürgermeister eine Ende des Markts gefordert. Die Begründung: Durch den Markt seien zur besten Verkaufszeit die Läden und Auslagen komplett blockiert. Wirtschaftsreferent Michael Fraas hat daraufhin aber klar Position für die Trempler bezogen. Es sei eine schöne und gelungene Veranstaltung, die an zwei Wochenenden im Jahr dort stattfinde. Man sehe keine Veranlassung diese zu verlegen.